Sep­tem­ber 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

10 OC Ernsthofen Mitglieder schmissen sich ins Renngeschehen bei schönstem Wetter. Markus Pfusterschmid holt sich den Tages-Sieg in unserer internen Racing-Tour-Wertung vor Nikolaus Enzinger und Alexander Freyhammer. Letzterer sichert sich damit zum 3. Mal in Folge den Gesamtsieg der Racing-Tour vor Johannes Froschauer und Veronika Dallhammer.

Um die 350 Enduristen nutzten die anspruchsvolle ACC-Strecke in Haidershofen. Es gab Wald, Wiese und zahlreiche künstliche Hindernisse, in Summe war es recht abwechslungsreich und anstrengend. Das schöne Wetter und der tolle Überblick über zahlreiche Streckenabschnitte lockte eine Menge Zuschauer an, die neben dem Rennen den tollen Schweinsbraten und die kulinarischen Schmankerl vor Ort genossen.

Bereits am Freitag konnte auf der Strecke trainiert werden und es gab die Möglichkeit, Husqvarna Testmotorräder zu probieren. Samstag Früh war die Strecke noch recht rutschig von der Restfeuchte der Nacht und wurde noch etwas anstrengender. Gratulation an alle, die durchhielten. Besonders die 11 Damen waren stolz, einige Runden zu schaffen.

Im 3. Lauf waren wieder die meisten Starter dran. Es nutzten zahlreiche, nicht eingeschriebene Fahrer in der XC Gäste-Klasse zu starten und die ca. 7km lange Strecke zu befahren. Dieses Rennen war der Abschlusslauf unserer OCE-Racing-Tour und wir gratulieren zu folgenden Ergebnissen:

Markus Pfusterschmid

Rang 6

12 R. - 2h11min

Nikolaus Enzinger

Rang 10

11 R. - 2h08min

Alexander Freyhammer

Rang 12

11 R. - 2h12min

Martin Schneider

Rang 19

10 R. - 2h09min

Karl Sadlauer

Rang 21

10 R. - 2h11min

Rene Kögl

Rang 33

9R. - 2h16min

Johannes Froschauer

Rang 36

8R. - 1h50min

Günter Auer

Rang 66

3R. - 1h09min

Peter Scheuchenpflug

Rang 72

1R. - 23min

Veronika Dallhammer

Rang 10 in Klasse S2

8R. - 2h15min

Im letzten Lauf waren diesmal nur 6 Profi-Fahrer da. Doch die machten das Rennen recht spannend. Mario Hirschmugl (Euro Motors/MX-Fanclub Kapfenstein) ging nach dem Start in Führung. Der Vorsprung auf seinen ersten Verfolger Werner Müller (WMRT Kärnten Sport) wurde jedoch mit jeder Runde kleiner. Matthias Wibmer (Husqvarna/Obereder Motors) blieb immer in Schlagdistanz auf die Beiden. In der 2. Stunde legte er nochmals an Tempo zu und zeigte, dass ihm die Strecke liegt. Er holte auf und siegte schlussendlich vor Müller und Hirschmugl.

Danke für die Fotos an Günter Tod – www.sportpixel.eu

 ACCHaidOCE 1

ACCHaidOCE 2

ACCHaidOCE 3

ACCHaidOCE 5

ACCHaidOCE 6

ACCHaidOCE 7

ACCHaidOCE 8

ACCHaidOCE 9

ACCHaidOCE 10

ACCHaidOCE 11

ACCHaidOCE 12

ACCHaidOCE 13

ACCHaidOCE 14

ACCHaidOCE 15

ACCHaidOCE 16

ACCHaidOCE 17

ACCHaidOCE 18